Politikmüde

Ich arbeite in der Politik. Mein Chef ist Bundespolitiker, die KollegInnen arbeiten für andere PolitikerInnen und sind selber politisch aktiv, auch ich bin inzwischen in ein paar Gremien unterwegs. Deshalb sieht mein Leben zur Zeit so aus:

Arbeit

Chef: „Außenpolitik, blabla, Heiko Maas, blabla, Reisen, Trump, Nordkorea, blabla, so sieht es aus.“ (Das ist alles tatsächlich recht spannend, ich kürze nur ab.)

KollegInnen: „Bürgerschaft, blabla, Skandal im Bezirksamt, blabla, Landesparteitag, blabla, Wahlkreislisten, Landeslisten, ich auch, und ich auch, und hier noch meine Meinung, blabla!“ Ist schon unterhaltsam, gebe ich zu.

Wochenenden

Am Infostand. Passant (wirklich NUR Männer) 1,2,3,4 und 5: „Wissen Sie, warum es mit Ihrer Partei bergab geht?“ Ich, zunehmend resignierter: „Nein, warum denn?“ „Weil (bitte Zutreffendes ankreuzen) Sie so eine doofe Führungsspitze haben/wegen der Flüchtlinge.“ Ich so: ernsthaft? Die Flüchtlinge??? Leute, das ist so 2015! Wenn euch seitdem nix Schlimmeres passiert ist, kann ich euch nur gratulieren! Gefolgt von einem langen Monologs des Gesprächspartners über alles, was gerade so schlecht ist. Ach ja.

Familie

Mein Vater beim Kaffee trinken bei Schwester 1, vorfreudig händereibend: „So, jetzt will ich mich endlich mal mit dir unterhalten. Was ist denn da los bei euch in der Partei? Warum läuft das denn so schlecht?“ Ich, augenrollend: „Ich weiß es nicht, aber du wirst es mir bestimmt gleich sagen.“ Mein Vater: „Nein, das frage ich ja DICH!“ Ich: „Oar, Papa, ich will jetzt nicht über Politik reden.“ Mein Vater: „NIE willst du über Politik reden, das finde ich wirklich schade.“ D. ruft dazwischen: „Mit mir will sie auch NIE über Politik reden!“ Schwester 1: „Na, da will ich auch nicht dabei sein, wenn ihr über Politik redet, da schlagt ihr euch bestimmt die Köpfe ein.“ (Tatsächlich hat D. einige Meinungen, zum Beispiel über Private Krankenversicherungen, die ich nicht gut heißen kann und für die man ihn mal ordentlich verkloppen sollte.) Mein Vater:“Ich will doch nur wissen, wie die Stimmung so ist bei euch.“ Ich: „Ja, scheiße halt, weil es es scheiße läuft! Ihr seid doch alle nur Elendstouristen! Papa, du wohnst im Wahlkreis vom Generelsekretär. Geh doch bitte mal zu einem Infostand dort und belästige die armen Ehrenamtlichen.“ Ich checke die fragliche Parteigliederung online. „Die Loser bieten keinen Infostand an. Scheiße.“ Die Krabbe ruft: „Mama, du hast schon wieder scheiße gesagt! Warum sagst du so oft scheiße?“

Ich weiß schon, warum.

Ich trete mal in die FDP ein. Ich glaube, da hat man andere Gespräche.

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s