Elternparty

Jüngst besuchten D. und ich – die Krabbe war beim Papa – ein befreundetes Elternpaar in der Nachbarschaft zum Beamerabend. Die beiden versuchten, letzten Endes erfolgreich und doch recht lange, den Ältesten ins Bett zu bringen, und wir starteten gegen 21:30 Uhr mit dem Film. Ich sag mal so: das ist spät für mich. Die Auswahl immerhin stand recht schnell fest: „Tod auf dem Nil“, die Agatha-Christie-Verfilmung aus den 70ern. Genau das Richtige, befanden wir – Sonnenschein, geruhsam gefilmt, nicht zu nervenaufreibende Morde und ein lustiger Detektiv. Gut, der Film dauert 2,5 Stunden, aber man muss sich ja auch als Eltern noch Ziele setzen! Wir stießen mit Wein und Schnaps an, muggelten uns auf dem Sofabett ein und legten los.

——- cut ———–

D. berichtete später, wie er nach etwa einer Stunde, erholt von seinem Nickerchen, die Augen öffnete, auf der Leinwand gerade der zweite Mord geschah und seine drei FilmkonsumentengenossInnen immer noch leise schnarchend neben ihm lagen. Er weckte uns alle vorsichtig. Wir schauten zu Ende, mehr aus Prinzip, aber es war auch wirklich ein schöner Film! Und dann gingen wir nach Hause und schliefen weiter.

Das war jetzt einen Hauch anders gelaufen als ich mir das vorgestellt hatte, aber ich finde es immer noch lustig. Es ist ja auch eine Art Kompliment – zumindest ich schlafe nur vor anderen Leuten ein, wenn ich mich wirklich wohl fühle. Wegen mir können wir das bald wiederholen!

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein.

Ein Kommentar zu “Elternparty

  1. cloudette sagt:

    😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s