Vorauseilende Nostalgie

Die Krabbe ist auf dem Kindergeburtstag einer Freundin – „Ohne Eltern!“ mal wieder. Ich sitze also faul auf dem Sofa herum und trinke Kaffee, mache gleich noch Sport und hole sie dann ab. So groß, das Kind…!

Und ich habe arge Vorfreude, vor allem wenn ich Blogs von Müttern mit richtig großen Kindern lese wie den von Jademond. Auf die Zeit, in der ich die Krabbe fragen werde: „Ach, du willst heute Abend zum bouldern? Mit Freunden oder wollen wir beide zusammen gehen?“ und sie dann grinst und sagt: „Ich nehm dich mit, Mama. Du sollst ja nicht einrosten auf deine alten Tage“, oder ähnlich respektloses. Oh, mir wird warm ums Herz.

(Gut, das Szenario ist etwas voraussetzungsvoll. Ob ich oder meine Tochter in 11 Jahren bouldern werden, bleibt abzuwarten. Dass wir dann beide auch noch Lust auf einen gemeinsamen Abend mit Sport haben, ist auch nicht selbstverständlich. Aber es würde mich sehr freuen, wenn wir später ein solches Verhältnis haben.)

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein.

2 Kommentare zu “Vorauseilende Nostalgie

  1. kat+susann sagt:

    Schön. Ich hab meinem 25 jährigen Sohn gestern erzählt, dass ich 2019 nen fetten Urlaub plane. Er sagt: cool. Bis dahin hab ich auch viel Geld verdient, dann legen wir zusamnen und fahren gemeinsam. Hab da fast geheult . Schön, sowas! Kat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s