Zur Abwechslung mal Politik: wir leben in interessanten Zeiten

Und damit meine ich den chinesischen Fluch: „Mögest du in interessanten Zeiten leben!“ Ein sehr guter Fluch, weil er sehr, sehr heimtückisch ist. Wir Erlebnisorientierten mögen uns ja interessante Zeiten wünschen, aber wie bei vielen Wünschen muss man mit diesem Wunsch vorsichtig sein.Er könnte sich erfüllen.

Vor zwei Wochen zum Beispiel dachte ich noch, die USA entwickeln sich zu einer Bananenrepublik. Inzwischen denke ich, die USA entwickeln sich zu einer sehr besorgniserregenden Variante von Deutschland kurz nach der Wahl Hitlers zum Bundeskanzlers (ich schreibe hier bewusst nicht „Machtergreifung“; Hitler und die NSDAP wurden demokratisch gewählt von der Mehrheit der Deutschen. Wie Donald Trump). Fakt ist: die USA werden gerade eine Autokratie, und Donald Trump arbeitet aktiv daran, allen außer weißen Männern systematisch die Rechte zu entziehen.

Ähnliche Politiken sehen wir auch hierzulande, aber ganz so arg und ganz so mehrheitsfähig sind sie bei Weitem nicht. Die AfD kommt „nur“ auf 12 Prozent in den aktuellen Umfragen und ist von einer Regierungsbeteiligung weit entfernt. Nicht zuletzt wegen unseres vielfältigen politischen Systems, das – ha! – u.a. die Amerikaner nach dem Zweiten Weltkrieg eingeführt haben, und das sich sehr vom 2-Parteien-System der Amerikaner unterscheidet. Aber Donald Trump hat es geschafft. Neben seiner sehr erstaunlichen Amtsführung gibt es einen Punkt, der mich besonders besorgt: er rüstet auf. Atomar. Mir fehlen dazu schlicht die Worte. Einstein sagte mal sinngemäß, er wisse nicht, mit welchen Mitteln der dritte Weltkrieg geführt werden würde, aber im vierte Weltkrieg würden die Menschen dann mit Stöcken und Steinen kämpfen. Das kann ich mir gerade etwas zu lebhaft vorstellen.

Ein wenig Hoffnung gibt mir der Widerstand in den USA selber, wobei ich nicht sicher bin, wie effektiv dieser sein kann. Die Ministeriums-Belegschaften meutern? Werden ausgetauscht. Die Bevölkerung protestiert? Ist egal, er zieht durch. Und dennoch hoffe ich, dass es das Wehrhafte weiter geht und dass die amerikanischen WählerInnen in vier Jahren gemerkt haben, dass hier etwas schief läuft. Wenn Trump dann in vier Jahren nicht mal eben die Verfassung per Dekret dahingehend geändert hat, dass keine Wahlen mehr notwendig sind, um ihn im Amt zu bestätigen. Ich sag nur: Vorkriegsdeutschland.

Kommen wir zu den angenehmeren politischen Neuerungen im weite-nach-Kriegs-Deutschland: die SPD stellt einen neuen Außenminister. Sigmar Gabriel, der bisher noch nicht durch diplomatisches Talent aufgefallen ist… aber warum nicht. Ich mag den ja, den Siggi, auch wenn ich ihn inhaltlich etwas zweifelhaft finde. Aber dieses Rabiate, das spricht mich an. Ob er seinen Mittelfinger im neuen Amt auch benutzen wird, oder sogar beide? Und wem gegenüber? Donald Trump? Das wäre immerhin angemessen. Wahrscheinlich werden die beiden nicht oft gemeinsam an einem Tisch sitzen, aber es wird vorkommen. Ich finde die Vorstellung höchst spannend.

Und, damit unmittelbar zusammenhängend: Martin Schulz ist Kanzlerkandidat und rettet die SPD im Alleingang. Die Medien, das Volk, die Partei ist in Ekstase. Er kann das. Er kann ALLES! Bei uns im Büro wurde schon spekuliert, ob es bald einen Würselen-Tatort geben wird, und ob Schulz dann der Mörder oder das Opfer spielt. Ich sage: beides. Martin Schulz kann das.

 

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein.

4 Kommentare zu “Zur Abwechslung mal Politik: wir leben in interessanten Zeiten

  1. kraazkraaz sagt:

    Liebe Tochta,

    wunderbar, wie wir einer Meinung sind. So habe ich mir das Leben immer vorgestellt.

    Und mein Life-Blog funzt auch vorbildlich – mit deiner Hilfe. 220 Zugriffe im Dezember und Januar. Mann, bin ich wichtig.

    Lieben Gruß von Deinem Papa

  2. Fastdäne sagt:

    Moin, moin,
    deine Sicht der Lage in den USA teile ich voll und ganz. Wobei, bei der Wahlbeteiligung in den Staaten ist die Zahl der tatsächlichen Trump-Wähler eigentlich überschaubar´.
    Deine Beruhigung, die AfD wäre bei uns weit von einer Regierungsbeteiligung entfernt teile ich allerdings nicht. In den Köpfen vieler etablierter Volksvertreter regieren die eigentlich schon lange mit. Da sehe ich den Seehofer, der inhaltlich teilweise identische Forderungen aufstellt. Dann die Einführung dieses Begriffs „Gefährder“. Das ist nix, die Menschen sind juristisch unschuldig und dennoch sollen diese Menschen kontrolliert werden und deren Bürgerrechte eingeschränkt werden. Ausweispapiere wegnehmen, so eine Idee. Wie toll. Als ob sich ein Attentäter wegen fehlender Ausweispapiere von irgendwas abhalten ließe. Selten so gelacht.
    Das ist doch Fischen am Ufer der AfD. Seht her, wir tun ja was für Eure Sicherheit. Ich nenne das Volksverdummung. Auch befürchte ich, dass das Wahlergebnis für diese Idioten doch noch deutlich besser ausfällt. An Brexit hat auch keiner geglaubt und Trump hatte eigentlich keine Chance, oder?
    Gruß Frank

    • jongleurin sagt:

      Da hast du natürlich absolut recht. Ich finde die AfD auch brandgefährlich und in Teilen wirklich ekelhaft menschenverachtend. Dass sie aber die Kanzlerin stellen, finde ich zunächst nicht absehbar und deshalb die Situation mit den USA nicht ganz vergleichbar. Ich glaube allerdings auch, dass wir alle hier Gesicht zeigen müssen, damit es eben nicht zu Situationen wie in den USA oder auch Frankreich, Großbritannien etc kommt. Den Brexit habe ich tatsächlich genausowenig vorausgesehen wie Trump…

  3. Ich habe immer gedacht, es handelt sich um Glückwünsche zu der Geburt eines Kindes. Das es ein Fluch ist… interessant, wie verschieden Sichtweisen doch sind…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s