Ode an die Fähre im Winter

Die Fähre des HVV bewährt sich auch im Winter. Da ich dieses Traumgefährt auf dem Arbeitsweg nur benutzen kann, wenn ich nicht bei der Kita vorbei muss – zu groß wäre der Umweg – verzichte ich an Tagen, an denen mindesten ein Kita-Weg nötig, aus Flexibilitätsgründen auf das Fahrrad zur Anfahrt an die Fähre und laufe die 1,5 Kilometer zum Anleger Ernst-August-Schleuse. Das ist eigentlich auch nett, ich fühle mich dann immer sehr entschleunigt, und es ist ein recht schöner Weg am Deich entlang. Für Großstadtverhältnisse ziemlich gut.

Im Gegensatz zur S-Bahn, in die manchmal nicht alle Menschen hineinpassen – ich schwöre es! Das glaubt mir immer keiner, aber des Öfteren bleibt die Hälfte der Wartenden am Bahnsteig zurück in der Hoffnung, dass die nächste Bahn etwas weniger voll ist, es lebe der abgehängte Stadtteil – sitzen in der Fähre immer nur 15 Menschen. Das sind die Harten, denn die Fähre ist wenig beheizt und man hat eben 1,5 Kilometer Anfahrt. Aber ich sag mal so: nur die Harten kommen in den Garten, und die Zarten müssen warten. Am Bahnsteig auf die nächste Bahn.

Bei schlechtem Wetter ist die Fährfahrt also immerhin schön entspannt und ohne Gedränge möglich. Bei gutem Wetter allerdings ist der Weg manchmal schlicht atemberaubend. Im Sonnenaufgang am Deich entlang, mit der aufgehenden Sonne an den aufgedockten Riesenschiffen im Hafen entlangschippern, an der schimmernden spiegelnden Elbphilharmonie links vorbeiziehen, auf das Panorama der Landungsbrücken zuzockeln, die Scherenschnitte der Kräne und die Sonne im Rücken, während die minikleine rote U3 in die Station „Landungsbrücken hereinrattert… Unbeschreibbar. Und unfotografierbar, ich habe es wirklich oft versucht, und meine Handyfotos sind kläglich an der Realität gescheitert.

Jetzt schaue ich also nur noch und genieße. Diese Fähre… eines der unglaublich wenigen Dinge, in denen Hamburg Berlin überlegen ist.

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s