Sonntag im Oktober – was schön ist

Ich bin Strohwitwe. Morgen kommt D. aus Israel wieder, ein paar Tage später die Krabbe aus Frankreich. Ich freue mich sehr drauf.

Die Sonne scheint in unsere Erdgeschoss-Wohnung, draußen nimmt der Oktober Anlauf zum güldenen Glanze. Die Wäscheberge schrumpfen.

Die Heizung ist an. Ich liege im Bett und betreue mich auf mein Tagewerk vor – einen Antrag schreiben und eine Bewerbung für eine Freundin bearbeiten.

Sonst noch keine festen Pläne. Aufs Feld fahren? Zum Sport? Auf den Flohmarkt?

Gestern war ein toller Tag in der Studienstadt. Frühstücken und Shoppen mit der ältesten Freundin, Mittagessen mit Schwester 2, Abendessen mit viel Wein, der ältesten Freundin, Impi und einem alten Studienfreund. Heimatgefühle!

Ich bin sehr zufrieden gerade. Mit allem. Der Sommer war in keinster Weise zufriedenstellend, und nun ist er endlich vorbei.

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s