Promibesuch

Ein ganz netter Nebeneffekt meiner Arbeit bei einem Bundestagsabgeordneten, der mindestens so mittelwichtig ist: ab und an kommt Parteiprominenz vorbei und macht eine Veranstaltung mit ihm.

Aus meinen Bundestagsfraktionszeiten kenne ich die Leute von ganz oben zwar schon alle, allerdings meist nur aus den Fraktionssitzungen, und da sitzen 200 Abgeordnete und die Referentinnenbänke sind separat angeordnet, da kommt man sich nicht so nahe. Trotzdem, so ein paar Sitzungen in Bundesministerien oder Parteigremien hatte ich durchaus, bei denen MinisterInnen anwesend waren. So richtig doll aufgeregt ist man dann ziemlich schnell nicht mehr, das Spannendste daran sind meist die PersonenschützerInnen. Die übrigens nicht alle MinisterInnen begleiten: Manuela Schwesig hat generell keinen Personenschutz, FWS (wir wir den Außenminister nennen) immer. Ein Schelm, wer da eine Hierarchie ableitet!

Meine Abgebrühtheit ist im letzten Jahr, so ganz ohne Bundespolitik, etwas abgeflacht, und ich lasse mich inzwischen wieder von der allgemeinen Aufgeregtheit anstecken, wenn ein hohes Tier den Wahlkreis beehrt. So kam zuletzt Peer Steinbrück, quasi zu seinem Bundestagsabscheid. Ach ja, da war ich schon angetan. Ich mochte den schon immer  ganz gerne, er ist recht spritzig und sarkastisch, ich mag das.

Wir organisierten also etwas aufgeregt eine Veranstaltung am heißesten Tag des Septembers, die komplett vom Volk überrannt wurde. Der Mann ist noch gefragt. Er hielt eine gut aufgelegte und feurige Rede für Europa, die Demokratie, gegen einen umfassenden Nationalismus – ich bin immer noch angetan, auch wenn er im Zusammenhang mit jungen Leuten gerne das Wort „fetzig“ benutzte. Das ist schon ziemlich 80er… aber wer weiß, vielleicht war das ganz bewusst und er wollte gerne auf der Retro-Welle mitschwimmen. Schöner Nebeneffekt: Peer Steinbrück fuhr mit der U-Bahn zur Veranstaltung, mein Chef begleitete ihn. Voll volksnah. Ein bisschen unvolksnaher war der Umstand, dass der Wahlkreis-Haus-und-Hof-Fotograf beide begleitete, aber: wir haben jetzt tolle Fotos vom Chef und Peer Steinbrück, volksnah in der U-Bahn. Das ist viel wert.

War ein gelungener Tag.

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s