So jung kommen wir nicht mehr zusammen


Gestern ein winzig kleines Festival mit herrlichem Line-Up an der letzten S-Bahn-Station, mit unter anderem D. und Madame C., bei Sonnenschein und kalter  Nachtluft. Dazu irritierenderweise diverse Reisen in die Vergangenheit: Tocotronic (mein Güte, wie viele kleine Festivals mit Tocotronic habe ich in meiner Jugend erlebt, mit stundenlangem Verharren in der ersten Reihe, Haschkonsum, und der Gitarrist hat sich sogar mal eine Zigarette von mir geschnorrt, es war schon schön, hoffentlich hat meine Tochter so etwas später auch mal – wobei, wir sind überall hin getrampt. So was will ich dann bitte nicht wissen), Fraktus (Rocko Schamoni! Ja, den gibts auch schon länger!), ein Ex (der erste Mann, mit dem ich zusammengelebt habe. Vor zehn Jahren. War eine gute Beziehung) und der damit verbundenen Erkenntnis: auch wenn es sich nicht so anfühlt, aber mein Gott, sind wir alle alt geworden.

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s