Gekocht: Wolkenbrot. Oder auch Cloud Bread.

image

(Meine Versuche in Food-Fotographie… egal. Zumindest ging es schnell.)

Ich hatte jüngst Hunger und suchte nach Rezepten für Rührei-Variationen. Dabei stieß ich auf Cloud Bread – im Prinzip Brot aus Backpulver und Ei, was ich zumindest auf eine gruselige Art interessant fand. Recherchen ergaben, dass dieses Brot die gar schröckliche Angst und die enormen Gewissensbisse der Frauen beim Brotessen der Vergangenheit anheim fallen lasse soll, weil keine teuflischen Kohlenhydrate und kein tückisches Gluten enthalten  sei. Sprich: Food-Trend! Ich forschte in mich hinein, entdeckte statt Furcht und Schrecken beim Gedanken an Brot nur himmlische Freude, gab seufzend meine Brauchbarkeit als Food-Trend-Bloggerin auf und buk aus purem Hunger.

Hier das Rezept, inklusive Food-Trend-Einordnung. Die Zusammenfassung: 3 Eier trennen, Eischnee mit etwas Backpulver produzieren, Eigelb mit etwas Frischkäse vermischen, alles unterheben, als Flatschn bei 150 Grad backen. Ich habe etwas Thymian und Salz zum Würzen verwendet, das ging ganz gut.

Um es kurz zu machen: ist aus Ei, schmeckt nach Ei und hat mit Brot nix zu tun. Außer dass die flach fluffigen Fladen belegbar sind, aber so gesehen könnte man auch Gurkenscheiben als „green bread“ bezeichnen. So lange man den unendlich traurigen Gedanken vergisst, dass dies ein Brotersatz sein könnte, sondern es einfach als Eierspeise akzeptiert, ist alles in Ordnung. Ziegenkäse schmeckte ganz gut dazu, und Apfelmus erstaunlicherweise auch. Kann man mal machen, muss man nicht. Und Leute: wenn ihr dringend Brot wollt, macht euch Brot. Es schmeckt einfach zu gut, es ist gesund, es macht Spaß – und dieses hier wird euch nicht weiterhelfen.

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s