Creme de la creme

Ich bin ja jetzt so parteipolitisch aktiv, seit drei Monaten schon, und laufe mich langsam warm. Die ersten Widrigkeiten sind überwunden (ich werde noch berichten), weitere halten an (aktuelle Wahlergebnisse auf Landesebene), und es gibt natürlich Höhepunkte. Je mehr ich zum Beispiel den ganzen formellen Kladeradatsch durchblicke, desto sicherer werde ich. Dabei muss das gar nicht sein. Ich kann den Durchblick auch oft gut vortäuschen, das war schon beim wellenreitenden Ex so – stundenlang konnte ich mit seinen Kumpels über offshore, onshore, Sandbänke, 2/3er, Fishtails etc fachsimpeln, ohne dass es mich interessiert hätte oder dass ich es wirklich verstanden hätte. Ich zog daraus eine gewisse Befriedigung. Blenden ist ja immer ein sinnvolles Talent.

Noch viel besser ist allerdings der reell wachsende Durchblick. Ich bin noch am Anfang, aber inzwischen bin ich in der Lage – haltet euch fest! – Satzungswitze zu machen. Das ist nicht einfach. Eine Satzung ist nicht witzig, sie ist sehr streng und recht komplex, wenn man sie nicht gelesen hat. Und dennoch: ich schaffe es, relativ geistreiche Witze über Beschlussfähigkeiten, Kooption, Tagesordnungen und andere Neckigkeiten zu machen. Und die KollegInnen lachen sogar darüber. (Da trennt sich die Spreu vom Weizen, beim Lachen über meine Witze, das kann man ruhig so sagen. Feine Leute!)

Das wird ganz groß, mein Engagement, ich spüre das.

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein.

5 Kommentare zu “Creme de la creme

  1. AnnaLisa sagt:

    Yeah Yeah weiter so 🙂 mehr Frauen in die Kommunalpolitik. Zur Zeit vermisse ich meine politsch Aktive-Zeit.

  2. Juristin sagt:

    😀
    bist du jetzt im oder neben dem Job kommunalpolitisch aktiv? Und wofür engagierst du dich?

    • jongleurin sagt:

      Neben dem Job, das lässt sich allerdings organisatorisch gut verbinden… Und in erster Linie frauenpolitisch auf kommunaler Ebene.

      • AnnaLisa sagt:

        Super. Dein post spornt mich an auch wieder was in die Richtung zumachen 🙂 aber als Programmiererin allein unter Männern hat frau die Debatten eh so oft… und nach gestern habe ich wieder große Lust die TAZ zulesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s