2016

Vorsätze habe ich für dieses Jahr keine, eher Vorstellungen und Ideen. Die da wären:

  • weniger Zeit planlos im Internet verbringen, dafür mehr
  • Ehrenamt – Flüchtlinge und Schreiben und ein bisschen Gleichstellung. Daran bastele ich zur Zeit gedanklich herum, was und wie viel ich unterbringen kann.
  • Bücher lesen
  • Sport treiben und vielleicht endlich mal diese drei Kilo dauerhaft loswerden. Meine Vorschwangerschaftsfigur will und werde ich nicht erreichen, dafür ist mein Leben zu geruhsam – ich nehme nur bei seelischem Stress so richtig schön ab, da ich eine Glücks-Esserin bin. Aber diese drei Kilo, die nach dem Abstillen noch dazugekommen sind! Die dürfen weg.
  • im neuen Job ankommen und Projekte an mich reißen. Ich bin nicht ausgelastet, was mich ziemlich nervt
  • die Familienplanung voranbringen
  • eine etwas bessere Kommunikation mit dem Papa hinbekommen
  • aus dem Dispo rauskommen
  • mehr telefonieren als Nachrichten über das Handy schreiben
  • mal wieder feiern gehen
  • mit der Krabbe mehr rausgehen

Das wars eigentlich schon. Alles nicht schlimm, wenn es nicht klappt, aber das sind eben die Baustellen, die ich optimieren könnte.

Toitoitoi!

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s