Serie: Jessica Jones

2089386-luke_cage_jess_jonesAls bekennende Netflix-Abhängige (Gespräch mit D. vor ein paar Tagen dazu. Ich: „Meinst du eigentlich, das wird jetzt immer so sein, dass man lauter total gute Serien in massenhafter Auswahl haben wird und die jeden Tag online gucken kann, einfach so?“ D.: „So sieht das gerade aus, denke ich. Joah.“ Da war ich ein zufriedener Mensch.) schaue ich nun natürlich Jessica Jones, und ich L-I-E-B-E diese Serie. Alles daran. Ein Auszug der Positiv-Punkte:

  • Der Bechdel-Test war schon nach gefühlten drei Sekunden bestanden, und so blieb das auch. Ich habe tatsächlich die Vermutung, dass ein Bechdel-Test für Männer nicht bestehen würde. Frauen dominieren diese Serie.
  • Trotzdem ist die Serie eine fast klassische Marvel-Verfilmung mit viel Kloppe, Privatdektivinnen, promiskuitiven Anwältinnen (gerade erst realisiert – oh mein Gott, das ist ja Carrie-Ann Moss!!!) und besten Freundinnen. Es ist eben nur so, dass die Akteurinnen nicht männlich sind, und das fällt erschütternd wenig ins Gewicht. Erschütternd nur deshalb, weil ich die ganze Zeit denke: Alter, es geht doch! Frauen über Frauen, und es wirkt komplett natürlich, und es ist ganz einfach! Warum erst jetzt und warum nur in einer einzigen Serie?
  • Es ist eine klassische Marvel-Verfilmung, und ich stehe so derbe auf diese Comic-Verfilmungen im Film-Noir-Stil.
  • Ich finde die Hauptdarstellerin großartig. Sehr schön, sehr hart, und etwas ungewöhnlich anzuschauen. Ganz zu schweigen davon, dass sie natürlich gut in ihrem Job ist.
  • Trotz der vielen Frauen wird nicht besonders viel gesext. Weder habe ich bisher Silikon-Brüste noch enge F*ck-mich-Klamotten gesehen noch besonders viel Sex an sich (edit: Okay, in Folge 3 wird doch recht viel gerödelt. Allerdings auf pragmatische Art, immerhin!). Das ist ganz entspannend. Bei Sense 8 zum Beispiel hat mich das dauernde Gevögel und Geknutsche enorm genervt. Jaja, alles voll sinnlich und so, aber wenn man neben seinem Freund im Schluffi-Schlafanzug nach einem harten Tag mit Kind und Arbeit im Bett liegt, ist das so dermaßen weit weg, dass es irgendwie anstrengend ist, das auf einem Bildschirm zu sehen.

Ich empfehle das mal uneingeschränkt.

Advertisements

4 Kommentare zu “Serie: Jessica Jones

  1. kinder unlimited sagt:

    ich mag Rita!

  2. jongleurin sagt:

    🙂 Ja, die Rita hast du mir schon einmal empfohlen, und ich habe auch schon reingeschaut. Es erinnert mich ein wenig an „Türkisch für Anfänger“, hat mir gut gefallen!

  3. kinder unlimited sagt:

    hihi wollte nur sicher machen, dass Du Dich erinnerst;-)

  4. minulinu sagt:

    Hab ich auch beide durch…also Rita und Jessica Jones. Und ich bin fast dankbar für das Gefühl, dass es möglich ist, endlich solche Serien erfolgreich zu produzieren!
    Kotzende, vögelnde, aggressive Frauen, die den Müttermythos torpedieren!
    I want more!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s