Elementarbereich

Die Krabbe wird gerade bei den Großen eingewöhnt – von den Mäusen zu den Delfinen. Insgesamt habe ich ein gutes Gefühl. Die Gruppe ist nett, ich mag die Erzieherinnen, der Betreuungsschlüssel ist wegen zwei I-Kindern recht gut – ich finde den Gedanken auch schön, dass die Krabbe damit aufwächst, dass nicht alle Menschen so sind wie sie – also etwa im Rollstuhl sitzen – und trotzdem ganz normale Menschen sind. Von mangelnder Vielfalt kann in dieser Kita wirklich nicht die Rede sein. Und ich denke, die Krabbe ist bereit für den Wechsel. Sie kümmert sich zwar sehr niedlich um die Kleinen in der Krippe, hat aber nicht mehr viele Herausforderungen.

Gestern war sie nachmittags schon mal in der neuen Gruppe, gemeinsam mit ihrer Gruppenfreundin, die gleichzeitig hinüberwechselt. „Ich bin dann keine Maus mehr! Ich bin ein Delfin! Aber wenn ich wieder raus gehe, bin ich wieder eine Maus!“ hieß es gestern den ganzen Nachmittag, und das Einschlafen abends war schwierig. Anscheinend ist die Krabbe aufgeregt, aber im positiven Sinne. Heute früh marschierte sie ohne mit der Wimper zu zucken in die neue Gruppe und zeigte mir erstmal das ziemlich coole neue Spielzeug, das ihr jetzt zur Verfügung steht. Die Erzieherin der Krippen-Gruppe, die von nebenan ein Auge auf die Situation hatte, wurde von der Krabbe freundlich, aber bestimmt darauf hingewiesen, dass sie die Tür zum Krippen-Raum zumachen müsse, weil sonst die Babys raus krabbeln. Ich bin etwas stolz, dass sie in dieser doch sehr neuen Situation so selbstbewusst ist.

Für uns bedeutet das auch Neues. Der Mittagsschlaf wird nun wohl bald wegfallen, die Krabbe also deutlich früher ins Bett gehen, was ich eigentlich ganz nett finde. Zur Zeit ist die Einschlafzeit 21 Uhr – das ist spät, da bleibt nicht mehr viel Abend zu gestalten, und etwas früher wäre mir ganz lieb. Natürlich wird sie in der ersten Zeit nach der Kita groggy sein, und ich habe vor, sie enorm viel zu kuscheln und Ruhe anzubieten, um das Neue auszugleichen. Mal sehen, ob das klappt, denn am Wochenende war die Schnullerfee da, und seitdem wird nicht mehr so viel gekuschelt.

Und vielleicht hilft der Wechsel dabei, dass sie keine Windeln mehr möchte, denn trocken ist sie auch tagsüber noch nicht.

Ich bin gespannt und etwas gerührt. SO groß!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde in Kind veröffentlicht und mit , getaggt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s