Impression aus Thailand

Featured image

Die zweite von links ist die Krabbe, und das war keine ganz seltene Situation – sie wurde oft fotografiert,angefasst, bestaunt. Sehr liebevoll und herzlich meist, aber wie man hier gut sieht: sie war etwas überfordert, und das hat niemanden interessiert. Ich schwanke immer noch zwischen Amüsement, Zorn und Resignation.

Irre war die Location, die man auf diesem Foto höchstens erahnt: der Wat Rong Khun, ein von einem offensichtlich durchgeknallten Künstler erschaffener strahlend weißer riesiger Tempel, der durchaus spirituell gemeint ist, aber mit seiner Totenkopf-Pop Art-und etwas Airbrush-Attitüde ein wenig wie eine getunte Harley anmutet. Außerdem ist das Ding SO weiß, dass man ihn im strahlenden tropischen Sonnenschein einfach nicht sehen kann – man ist buchstäblich geblendet. Sonnenbrillen sind von Nöten.

Auf jeden Fall war es den halbstündigen Weg von Chiang Rai aus wert, das war eindrucksvoll.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s