Pendlerinnenfluch

Foto

Dass dieses Foto zustande gekommen ist, ist trotz seiner Profanität nicht selbstverständlich. Ich fühlte mich selten so gesegnet, zu Hause angekommen zu sein.

Natürlich: ich schreibe über den Streik der Lokführerinnen. Das letzte Mal war der an meinem freien Tag, aber gestern abend erreichte michdie knüppeldicke Nachricht: ab 14 Uhr wird wieder gestreikt. Mein Hirn ratterte, die Synopsen zischten: Was tun? Ich war in Berlin und übernachtete dort, ins Büro würde ich also ohne weiteres kommen. Aber dann? Wie zurück nach Hamburg? Die S-Bahnen fahren in solchen Fällen ebenfalls nicht, und ohne die komme ich in Hamburg nicht nach Hause. Wirklich gar nicht, ich lebe auf einer Insel, die nur von der S-Bahn angefahren wird. Sollte ich wirklich um 11 Uhr mit Hinweis auf den Streik winkend das Büro verlassen, um noch nach Hause kommen zu können? Ja doch, entschied ich. Geht ja nicht anders.

Es kam noch dicker: schon heute früh griff der Notfall-Fahrplan. Ärgerlich zischend stand ich in der S1 Richtung Büro, nachdem der vorige Zug ausfiel, und lernte: damit zu Streikbeginn möglichst wenig Züge auf der Strecke bleiben (Haha! Wortspiel!), werden schon vorab weniger eingesetzt. Daher musste ich in der Folge sogar schon um 10 Uhr winkend das Büro verlassen.

Die Kollegen und der Chef winkten recht gelassen zurück und wünschten heimelige Heimfahrt. Wider meiner schlimmsten Befürchtungen fuhr der Zug pünktlich, ich ergatterte eine 2er-Sitzreihe für mich alleine und kam glücklich schnappatmend im Home-Office an. Halleluja. Und halleluja an meine Kolleginnen, die so gar nicht weiter deswegen reagiert haben außer mit: „Ich habe mich schon gewundert, dass du überhaupt gekommen bist. Easy, schnell los mit dir!“

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s