Sie werden so schnell groß!

  • Das Krabbenkind läuft weltmeistermäßig zehn Meter am Stück – wackelig, aber ausgesprochen leidenschaftlich und vergnügte Knarzlaute ausstoßend.
  • Es nickt und schüttelt den Kopf, wenn es etwas gefragt wird. Nicht immer so, wie es die Antwort meint, aber meistens nah dran.
  • Es redet. Meistens sagt es „Ditte!“, aber Dinge wie „Auto“, „Schnuller“, „Schuh“, „Socke“ (also die essentiellen Dinge) perlen recht verständlich von den Lippen.
  • Es will andere Dinge als sonst und kann es so zeigen, dass jeder es versteht. Die Schuhe anziehen, das Fläschchen im eigenen Bett trinken, Treppen steigen, sich selbst die Hosen anziehen.

Das Leben wird komplexer und für meinen Geschmack spaßiger, auch wenn die Krabbe jetzt deutlich kämpferischer wird, wenn ich ein „Ditte!“ mal nicht korrekt interpretiere oder gar darauf bestehe, Dinge mit ihr zu tun, die gerade gar nicht angesagt sind, etwa wickeln. Mein Mutterherz birst fast vor Stolz. Und witzig ist es auch noch, dieses Wesen.

All diese Entwicklungen sind natürlich fließend, aber manchmal fällt es einem dann doch wie Schuppen von den Augen. Heute etwa ging es mir schlagartig  auf: mein Kind wird groß. Als ich heute aufräumte und Dinge in die Wäsche tat, fiel mir mein gestern getragenes Oberteil in die Hand, das nach einem ganzen Tag mit dem Kind – haltet euch bitte alle gut, sehr gut fest! – KEINEN EINZIGEN FLECK hatte.

Und übermorgen zieht es aus, oder was?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde in Kind veröffentlicht und mit , getaggt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s