Eine Woche Übelkeit

Die letzte Woche war extrem… ich kann mich an kaum etwas erinnern. Dominant war die erste gemeinsam durchkotzte Nacht mit dem Kind – das Lütte war am nächsten Tag mopsfidel, meine Wenigkeit laborierte einige Tage bis hinein in meinen Geburtstag, der dementsprechend schonkostig ausfiel. Dank der Feiertage war es nicht in der Kita, so dass ich mich mit flauen Magen ganztägig kümmerte. D. und Impi taten zwar ihr Bestes, aber dennoch – das war hart.

Meine Güte, sage ich da. Wie MACHEN das Menschen, die tatsächlich den ganzen Tag alleine mit einem Kind verbringen und krank werden, und das über Jahre hinweg? Es war zwar vergleichsweise einfach, das kleine Wesen strahlte und hatte fantastische Laune, so lange es an der Hand laufen durfte oder durchs Bett toben konnte (letzteres war recht dankbar in meinem Zustand), aber in diesem Alter (14,5 Monate) dreht sich sonst komplett alles ums Essen oder ums Wickeln, also alles geruchsintensive Geschichten. Das Essen wird dann gerne großzügig über alles gekleckert, was bei drei nicht auf den Bäumen ist, und MEIN entzückendes Wesen hat gerade den Spleen, sich alles Fleisch aus dem Mund wieder herauszuholen und mir zu überreichen. Fitzelchen für Fitzelchen. Das war schon schwer, so mit flauen Magen. Zum Glück holte der Papa das Kind etwas außerplanmäßig für zwei Tage zu sich, was mich ziemlich rettete.

Auch sonst war die Woche kein Zuckerschlecken. Mein Geburtstag und der heutige Tag waren dafür sehr schön, D hat ein komplettes Verwöhnprogramm gefahren und das Wetter war toll, was will man mehr! Der Trend zum Frühling kann gerne so weitergehen.

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s